Home / Poolparty / Grillfleisch Marinade – Fleisch richtig einlegen

Grillfleisch Marinade – Fleisch richtig einlegen

Grillfleisch MarinadeGrillfleisch marinieren

Wenn es um das Marinieren von Grillfleisch geht, fragen sich viele Menschen, wie man dies am besten machen kann! Doch das Marinieren kann ganz einfach sein und benötigt nur die richtigen Rezepte, durch welche die Spezialitäten noch leckerer schmecken!

Weshalb sollten Sie Ihr Grillfleisch marinieren?

Wer gerne grillt, der weiß: Grillen ist nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch für die Sinne! Das gemeinsame Essen unter freiem Himmel hat schon etwas ganz Besonderes. Wenn es dann auch noch leckere Dinge zu essen gibt, kann man schon mal ins Schwärmen geraten. Wer gerne Fleisch grillt weiß, dass dieses gegrillt fast immer am besten schmeckt. Dennoch kann der Geschmack des Fleisches durch die passende Marinade noch verbessert werden. Mariniertes Fleisch wird nicht nur zarter, sondern auch würziger und aromatischer. Grillen ist also auch ein Fest für unsere Sinne und auf geeignete Marinaden sollte man in keinem Fall verzichten!

Was sollte dabei beachtete werden?

Probieren Sie aus was Ihnen schmeckt, achten Sie jedoch darauf, dass das Fleisch auch wirklich lange genug in der Marinade liegt! Am besten Sie bestreichen und legen das Fleisch bereits einen Abend zuvor in die Marinade und lassen das Ganze dann über Nacht ziehen. So können Sie sichergehen, dass auch wirklich alle Aromen aufgenommen werden!

Grillfleisch Marinade Chili-Honig-Marinade

Chili-Honig-Marinade

Zutaten:

300 ml Rapsöl
100 ml Apfelessig
3 Esslöffel Honig
3 zerdrückte Knoblauchzehen
grober Pfeffer
eine Prise Salz
frischer Chili
Thymian, Rosmarin und Oregano

Zubereitung:

Alle Zutaten sollten zuerst einmal miteinander vermischt werden. Wenn Sie wollen können Sie den Knoblauch vorher leicht anrösten oder anstelle des Honigs auch Zucker nehmen und diesen mit ein wenig Wasser etwas erwärmen. Ihre Fantasie ist also gefragt! Lassen Sie die Marinade danach einfach kur abkühlen und bestreichen Sie das Grillgut danach mit der Marinade. Lassen Sie die Produkte über Nacht in der Marinade ziehen, damit diese den Geschmack auch vollkommen aufnehmen können!
Grillfleisch Marinade Salbei-Pfeffer-Marinade

Salbei-Pfeffer-Marinade

Zutaten:

2 Knoblauchzehen – fein gehackt
2 Stiele Salbei – fein geschnitten
2 EL Balsamessig
1 TL schwarze Pfefferkörner zerstoßen
1 TL geriebene Zitronenschale
80 ml Olivenöl

Zubereitung:

Mischen Sie alle Zutaten zusammen und reiben Sie Ihr Grillgut damit auf beiden Seiten gut ein. Lassen Sie das Fleisch wenn möglich über Nacht in der Marinade stehen, damit der Geschmack auch wirklich gut aufgenommen werden kann!

 

Grillfleisch Marinade Ahornsirup-GrillmarinadeAhornsirup-Grillmarinade

Zutaten:

1 halbe Tasse Ahornsirup
4 Esslöffel Sojasauce
1 Teelöffel gemahlener Ingwer
1 Esslöffel Senf
1 TL Zitronensaft
eine Prise Zimt

Kleiner Hinweis: Statt dem Zimt können Sie auch gerne gemahlene Nelken oder Muskatnuss nehmen!

 

Grillfleisch Marinade PaprikamarinadePaprikamarinade

Zutaten:

1 Tasse Olivenöl
2 Zwiebeln geschnitten
5 gepresste Knoblauchzehen
½ Teelöffel Salz
1 Teelöffel Paprikapulver (scharf oder mild nach Geschmack!)

Zubereitung:

Grillgut darin über Nacht ziehen lassen! Am Ende noch mit Kräutern wie Rosmarin oder Oregano bestreuen!


Grillfleisch Marinade Besondere SteakmarinadeBesondere Steakmarinade

Zutaten:

4 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Worcestersoße
½ Teelöffel Senf
2 Knoblauchzehen gepresst
eine Prise Cayennepfeffer
1 Teelöffel Kräuter (Rosmarin, Salz, Oregano und Thymian)

Zubereitung:

Die Steaks eine Stunde vor dem Grillen bestreichen und darin ziehen lassen!

Check Also

Cocktails ohne Alkohol

Cocktails ohne Alkohol – Eine gute Alternative

Cocktails ohne Alkohol Sommerröte Zutaten für 1 Glas: 100 ml Traubensaft rot 10 ml Granatapfelsirup …